Bruckmadl

Das Nostalgieschiff mit lässig-maritimen Charme

Die Regensburger Flotte der Donauschifffahrt Wurm & Noé  bekam 2015 Zuwachs – das „Bruckmadl“ vereint gekonnt die Geschichte der Stadt mit der Geschichte der Reederei. 

Ein Schiff voller Geschichte

Von einem neuem Schiff kann man strenggenommen jedoch nicht sprechen: Das „Bruckmadl“ fährt für Wurm & Noé  schon seit Jahrzehnten auf der Donau. Genauer gesagt seit genau fünfzig Jahren, jedoch unter anderem Namen. Als „Agnes Bernauer“ fuhr das Schiff am 30. April 1965 vom Stapel und wurde in Straubing von dem Schifffahrtsunternehmen Ludwig Wurm aus Irlbach in Betrieb genommen. Aus dem Familienunternehmen entstammt der mittlerweile verstorbene Erich Wurm, der knapp zehn Jahre später zusammen mit seinem Passauer Kollegen Günter Köck die Reederei Donauschiffahrt Wurm + Köck, der heutigen Donauschifffahrt Wurm & Noe´, gründete. Die „Agnes Bernauer“ war mit von der Partie und fährt seitdem unter Wurm + Köck-Flagge. Im Gründungsjahr des Unternehmens 1974 wurde übrigens auch die reedereieigene Anlegestelle in der Werftstraße in Regensburg errichtet.

Rundumsaniert für seinen neuen Heimathafen

Das Schiff „Agnes Bernauer“ feierte also auf den Tag genau am 30. April 2015 seinen 50. Geburtstag. Und die „Grande Dame“ der Donauschifffahrt ließ sich nicht lumpen und war dafür extra beim Schönheitschirurgen: Sie wurde rundumsaniert und erstrahlt seitdem in völlig neuem Glanz. Lässig-maritimen Charme versprüht sie nun und besticht mit dem gemütlichen Ambiente einer Hafenkneipe. Und sie erhielt auch einen neuen Namen: „Bruckmadl“ – der neue Heimathafen war die Inspiration bei der Namensgebung: Auf der Steinernen Brücke in Regensburg, der ältesten erhaltenen Brücke Deutschlands, steht auf dem Brückenscheitel das „Bruckmandl“ (Brückenmännchen) aus Stein. Das „Bruckmadl“ ist eine Hommage an die berühmteste Regensburger Sehenswürdigkeit und steht ganz in der Tradition, Schiffen vorzugsweise einen weiblichen Namen zu geben.

Schiffsanmietung für den ganz besonderen Anlass

Neben den regulären „Historischen Strudelrundfahrten“ kann das „Bruckmadl“ auch für verschiedenste Anlässe extra angemietet werden. Bis zu 120 Personen fasst der Innenbereich, in drei Salons mit je 40 Plätzen, die auch separat gemietet werden können. Hinzu kommt das überdachte Freideck, das sich hervorragend für Empfänge eignet. Für Geburtstags-, Firmen- oder Weihnachtsfeiern verschiedenster Größenordnungen bietet sich das Schiff perfekt als außergewöhnlicher Rahmen an. Die Gäste werden vom lässig-maritimen Ambiente des „Bruckmadls“ begeistert sein!

MS BRUCKMADL – Technische Daten

  • HEIMATHAFEN: Regensburg
  • INNENPLÄTZE: 120 (3 Salons à 40 Plätze)
  • ZUGELASSENE FAHRGASTANZAHL: 300
  • BAUJAHR: 1965 in der DWE-Werft in Deggendorf | UMBAU: 2015 in Passau
  • LÄNGE: 45,88 Meter | BREITE: 5,34 Meter
  • TIEFGANG: 1,14 Meter
  • ANTRIEBSLEISTUNG: 410 PS

Impressionen

von Bord der MS „Bruckmadl“

Bruckmadl Bild mit Innenraum
Bruckmadl Salon 4
Bruckmadl Detailaufnahme Tisch 2
Bruckmadl_Salon maritim_mit Bar_Winterdeko3